Breußmassage

Bild: Pia Lödige
Bild: Pia Lödige

Der Name dieser besonderen Rückenmassage geht auf ihren Entwickler, den Heilpraktiker Rudolf Breuß, zurück.

Da sie ausgesprochen sanft, mit stetig wiederholten Bewegungen ausgeführt wird, ist sie besonders geeignet für alle schmerz-empfindlichen Menschen, denen starke Griffe unangenehm sind.

Speziell an dieser Massage ist, dass sie die Wirbelsäule direkt

massiert wird. Mal mit dem weichen Teil der Handkante, den

Fingerkuppen, der Handwurzel.

Die gesamte Wirbelsäule wird mit weichen Streichbewegungen gestreckt und gedehnt.

Die Massage wird mit Johanniskrautöl durchgeführt, was zu einer Nährung und Stärkung des gesamten Gewebes, bis hin zu den Bandscheiben und Gelenken des Rückens, führt.

 

Typische Wirkung: tiefe Entspannung

 

Auch das feine Nervengewebe profitiert von der Breußbehandlung.

Durch die Berührungen selbst (sensorisch), die Technik, als auch durch das Johanniskrautöl, welches besonders beruhigend wirkt. Eine tiefe Entspannung breitet sich in Rücken und Gemüt aus.

 

Zum Abschluss wird Seidenpapier auf den Rücken gelegt und entlang der Wirbelsäule sanft ausgestrichen. Ein spezielles, unverwechselbares Gefühl!

 

In jedem Fall sollte man sich im Anschluss einige Minuten Entspannung und Ruhe gönnen, in denen das Johanniskrautöl in die Haut einzieht und die sanften Massagegriffe nachklingen können.


Johanniskrautöl

Foto: Bagal, pixelio.de
Foto: Bagal, pixelio.de

Johanniskrautöl ist besonders wegen seiner antidepressiven Eigenschaften bekannt.

Seine Fähigkeit, die Lichtempfindlichkeit zu erhöhen, macht es, besonders im dunklen Winter, zu einem hilfreichen Begleiter.

Im Sommer hingegen sollte aus diesem Grund auf gleichzeitige Sonnenbäder verzichtet werden!

Kosten

20min               35,00€

30min               45,00€

40min               55,00€